Aktuell

 

Große Ostereiersuche für die ganze Familie im Bad Rodacher Kurpark am 21. April 2019
Begeben Sie sich im Kurpark auf die Spuren des Osterhasen

Ob in der Wohnung, im eigenen Vorgarten oder in einem städtischen Park – zum Osterfest gehört besonders für die kleinen das Suchen von kleinen Geschenken oder Süßigkeiten. Gerade als Familie ist dies eine wunderbare Gelegenheit, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Bereits im Vorjahr hat sich das Stadtmarketing-Netzwerk „Bad Rodach begeistert“ e.V.“ gemeinsam mit der ThermeNatur Bad Rodach sowie Kurdirektorin der Stadt Bad Rodach Stine Michel auf die große Suche im Bad Rodacher Kurpark gemacht, denn auch hier hat Meister Lampe in den Morgenstunden fleißig seine Runden gedreht und allerhand süße Leckereien versteckt. Nach der erfolgreichen Suche der Vorjahre wird es auch zum diesjährigen Osterfest am Ostersonntag, 21. April, ab 10.30 Uhr wieder die Möglichkeit für Groß und Klein geben, im Bad Rodacher Kurpark fündig zu werden. Über 500 bunte Ostereier wollen gefunden werden und locken mit süßen Leckereien. Darunter versteckt sich auch die ein oder andere gelbe Thermenbadeente, hinter der eine ganz besondere Aktion der ThermeNatur steckt.

„Wir möchten den fleißigen Findern und Finderinnen eine gesunde Erholung zum Osterfest schenken und wer uns die kleinen gelben Tierchen bis zum 31. Mai 2019 wieder zurück ins gesunde Nass bringt, erhält unser 2für1-Thermenspecial“ so Kurdirektorin Stine Michel.

 

 

Bad Rodach erzählt
Stadtspaziergang – Stadtführungen – Nachtwächter-Auftritte – Hörpfade

Spannende Einblicke in die 1100 jährige Geschichte der Stadt Bad Rodach konnten Gäste und Einheimische bisher bei interessanten und informativen Stadtführungen erlangen. Nun gibt es die Geschichte Bad Rodachs auch zum mitnehmen – sozusagen für die Hosentasche. Sie lädt die Besucher zu einem individuellen Rundgang durch die Stadt entlang von 23 historischen Orten einlädt. Jüngst konnte Lars Otto die ersten Exemplare dieses gelungenen Werkes mit dem Titel „Bad Rodach erzählt“ an Bürgermeister Tobias Ehrlicher übergeben. Wie von Lars Otto zu erfahren war, wurden zunächst 5000 Exemplare der Broschüre gedruckt. Finanziell gestemmt wurde das Projekt vom Verein Netzwerk Bad Rodach begeistert e.V. Otto ließ nicht unerwähnt, dass man eine finanzielle Unterstützung über das Förderprogramm „Leader“ und die Niederfüllbach Stiftung erhielt.

Bürgermeister Ehrlicher erinnerte daran, dass es der Bad Rodacher Ehrenbürger Klaus Habermaaß war, der bei ihm den Wunsch auslöste, bei den historischen Gebäuden Informationstafeln anbringen zu lassen, damit sich die Gäste 24 Stunden am Tag über die Zeitgeschichte informieren können. Ergänzt werden diese Tafeln durch die Hörpfade der Volkshochschule Coburg. Angesichts der jetzt erschienen Druckschrift „Bad Rodach erzählt“, sprach Tobias Ehrlicher von einem „Premiumangebot“ in Sachen Bad Rodacher Zeitgeschichte. Die Geschäftsführerin der Therme Natur, Stine Michel, berichtete, dass Badegäste nicht selten nach zeitgeschichtlicher Information über die Kurstadt nachfragen. Durch „Bad Rodach erzählt“, konnte jetzt auch diese Lücke geschlossen werden.

Die Broschüre ist hier online verfügbar.